Lesungen im Gottesdienst

Die biblischen Lesungen gehören zu den Höhepunkten eines jeden christlichen Gottesdienstes. In ihnen spricht Gott zu uns. Dennoch führen sie oftmals ein Schattendasein und werden zwischen Musik, Gebeten und Predigt zuweilen kaum wahrgenommen.
Mit den Lesungen möchten wir uns näher beschäftigen: Wie gehören die Lesungen eines Sonntags zusammen? Wer bestimmt, was gelesen wird? Wie gelingt es, eine Lesung so vorzutragen, dass sie auch gehört und verstanden wird? Für diese und weitere Fragen nehmen wir uns einen Tag Zeit.

INHALT Wir erhalten einen Überblick über die neue Ordnung der Lesungen und Predigttexte, die seit dem Advent 2018 eingeführt ist. Sie hält daran fest, dass die Texte eines Sonntags zusammenklingen sollen. Dargestellt werden die Überlegungen zur Neuordnung und der Weg dahin. Anhand ausgewählter Sonntage werden dann in Kleingruppen die Änderungen von Texten und Wochenliedern konkret nachvollzogen.
Im zweiten Teil des Tages üben wir das eigene Lesen von Bibeltexten im Gottesdienst.
ZIELGRUPPE Angesprochen sind vor allem ehrenamtlich Mitarbeitende in den Kirchengemeinden: Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher, Lektor/inn/en und Prädikant/inn/en und alle interessierten Menschen, die im Gottesdienst lesen oder dies gerne möchten.
10.00 Ankommen, Stehkaffee, Begrüßung
10.15 »Vom Zusammenklang biblischer Texte« Vortrag und Gespräch über die neue Perikopenordnung mit Superintendent Karl Ludwig Schmidt, Hannover
11.00 Arbeit in Kleingruppen zu einzelnen Sonntagen
12.00 Beobachtungen im Plenum
12.30 MITTAGESSEN
13.30 Lesetraining in Kleingruppen mit den Gottesdienstberatern Karl Ludwig Schmidt, Claudia Kasprzyck und Karsten Heitkamp
14.50 Gemeinsamer Abschluss & Segen

Informationen zu den Ausführenden

EIN ANGEBOT DES KIRCHENKREISTAGS-AUSSCHUSSES FÜR GOTTESDIENST, KIRCHENMUSIK UND KULTURARBEIT - Gottesdienstberatern Karl Ludwig Schmidt, Claudia Kasprzyck und Karsten Heitkamp

Wann

Veranstalter

Ev.-luth. Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen

Anmeldung / Kartenvorverkauf

Anmeldung bis zum 7. Januar 2020 Superintendentur An der Christuskirche 7, 38440 Wolfsburg
Telefon 05361 8933380