Zeit ohne Tod - Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag

Am Ende des Kirchenjahres gedenken wir all` derjenigen, die wir in diesem Jahr und in den vorausgegangenen hergeben mussten. Wir verlesen jeden Namen und zünden für jede und jeden eine Kerze an.
Ob es uns gelingt, und mit dem Tod vertraut zu machen? Können wir lernen, mit ihm zu leben? Wie wäre ein Leben ohne Tod? In seinem Roman „Eine Zeit ohne Tod“ erzählt der portugiesische Schriftsteller José Samarago von einem Land, in dem der Tod kurzerhand abgeschafft wird. Was passiert?
Humorvoll und nachdenklich ist seine Erzählung, die mit dem Sterben versöhnt, indem sie veranschaulicht, wie es ohne den Tod wäre.

Musik: Christian Biskup (Orgel, Klavier) und Finnja Bronold (Harfe)

Wann