Johannes d. Täufer Wettmershagen

Johannes d. Täufer Wettmershagen

Wettmershagen St. Johannes d.T.

Johannes d. Täufer Wettmershagen
Johannes d. Täufer Wettmershagen

St. Johannes der Täufer-Gemeinde Wettmershagen

mit den Dörfern Jelpke, Allenbüttel und Brunsbüttel
ca. 400 Gemeindeglieder, pfarramtlich verbunden mit der Markusgemeinde Sülfeld

Am westlichen Rand Wolfsburgs liegen die pfarramtlich verbundenden Gemeinden Sülfeld und Wettmershagen, zu dem noch die Dörfer Jelpke, Allenbüttel und Brunsbüttel gehören.
Durch Neubaugebiete mischte sich die früher hauptsächlich bäuerliche Bevölkerung mit Menschen, die vorwiegend in Wolfsburg, aber auch in Braunschweig oder Gifhorn arbeiten. Aktiv sind in der Gemeinde die Eltern-Kind-Gruppe, der Spielgarten Sülfeld, das monatliche Frühstücks- und Kaffeenachmittagsangebot Tischlein-deck-dich, der Besuchsdienst bei Neuzugezogenen und Seniorengeburtstagen sowie der Seniorenkreis Wettmershagen. Zur verbundenen Gemeinde gehören die Sülfelder Markus-Kirche (1318 beurkundet) mit dem Fachwerkensemble aus Gemeindehaus und Pfarrscheune sowie die Wettmershager Kirche St. Johannes d.Täufer (beurkundet 1248) mit Gemeindehaus. Die Sülfelder Pfarrscheune dient insbesondere den Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit. Zur Unterstützung der kirchlichen Aufgaben wurde im Jahr 2004 die Markus-Stiftung gegründet.

PFARRAMT

Pastorin Larissa Mühring ist zur Zeit nicht im Dienst. Die Vakanzvertretung hat Pastor Holger Erdwiens, Wolfsburg- Mitte-West, Lukasgemeinde. Kontakt bitte über das Gemeindbüro in Sülfeld.