Licht am Licht entzünden

Foto (Ausschnitt) Rudolf Neumüller

Gleichstellungsbeauftragte des Kirchenkreises

Ist Ihr Alltag geprägt von der Herausforderung, Gleichberechtigung zu stärken und damit Männer und Frauen als Geschlechterrollen geprägte Menschen wahrzunehmen? Davon, gleiche Möglichkeiten zu schaffen und die Kapazität von Frauen und Männern zu stärken?

Vorstellungen über unseren Körper, über männliche und weibliche Identität, Verhaltensmuster und Begabungen, über Sexualität, Kinderkriegen, das Elternsein. Sie haben sich im Laufe der Geschichte stark verändert.

Haben Sie Fragen dazu?

Menschen leben ihr Geschlecht ganz unterschiedlich. Gleichzeitig spielt es im Alltag bei jeder Begegnung eine Rolle. Menschen werden als Frauen und Männer benachteiligt - Kinder sind besser oder schlechter abgesichert, je nachdem, in welche Familienformen sie hineingeboren werden. Es geht daher um Gerechtigkeit für alle und darum, dass Menschen ihr Leben in Vielfalt so gestalten können, wie es ihnen entspricht. Das betrifft Sie, in der Gestaltung ihres Alltags. Egal ob Mann oder Frau! Alt oder jung! Der Alltag und die Menschen sind vielfältig und benötigen individuelle Lösungen! Menschen sollen die Möglichkeit haben, Familie und Beziehung so zu leben, wie es ihrer Lebenssituation entspricht.

Die Gleichstellungsbeauftragte bietet vernetztes Arbeiten mit unterschiedlichen Beratungsstellen z.B. dem Kirchenamt in Gifhorn, dem Landeskirchenamt Hannovers,  dem Diakonischen Werk, der Diakoniestation, der Mitarbeitervertretung u. a.

Was tun, wenn das Leben in den nächsten Gang schaltet? 
•    Wenden Sie sich über Ihre Dienstvorgesetzten an die Dienststellenleitung
•    Erkundigen Sie sich, welche finanziellen Veränderungen sich aus der gefundenen Lösung ergeben.
•    Nach dem Gleichbehandlungsgesetz ist der Dienstherr verpflichtet, Sie in diesen Fällen zu beraten.

Sie möchten sich weiterentwickeln oder der Unterrepräsentation entgegenwirken. Dann haben Sie die Möglichkeit sich an mich zu wenden. Ich bin zur Verschwiegenheit verpflichtet und freue mich auf Ihre Anfragen. Ich bin für Sie da!

Griseldis Heinecke
Gleichstellungsbeauftragte des Ev.-luth. Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen

Als Grundlage für meine Arbeit, dient das Kirchengesetz zur Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers – GlbG

Griseldis Heinecke
Jenaerstraße 39
38444 Wolfsburg
Tel.: 05361-8905328