Licht am Licht entzünden

Foto (Ausschnitt) Rudolf Neumüller

Null-Toleranz bei Gewalt

Pressemitteilung 20. November 2019

Wolfsburger Kirchenkreissozialarbeit engagiert sich für Frauen und Mädchen

Es ist bereits dunkel draußen, wenn Alexandra Fastnacht ihr Büro in der Beratungsstelle der Diakonie-Flüchtlingsarbeit in Wolfsburg verlässt. Die Themen aus den Beratungsgesprächen schwirren ihr noch durch den Kopf: Nicht freiwillig schwanger geworden! Vom Vermieter bedroht! Geplanter Kaiserschnitt wegen einer Typ 3 Beschneidung! Und das ist längst noch nicht alles, denn die 50-jährige Sozialarbeiterin ist täglich mit den Auswirkungen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen beschäftigt.

„Es ist meine tiefste Überzeugung als Mensch und als Christin denen zur Seite zu stehen, die keine Kraft haben, ihre Interessen selber zu vertreten“, erklärt Alexandra Fastnacht. „Denen eine Stimme zu geben, die keiner hört und denen ein Gesicht zu geben, die keiner sieht, ist mir ein Bedürfnis.“ Im evangelisch Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen kämpft sie für das Recht eines jeden und damit auch jeder Frau und jeden Mädchens auf körperliche und psychische Unversehrtheit.

Am Montag, 25. November 2019, wird Alexandra Fastnacht in der Christuskirche in Wolfsburg mit Kolleginnen und Kollegen der Kirchenkreissozialarbeit, der Flüchtlingsarbeit, der Stadtkirchengemeinde und der Evangelischen Familienbildung eine Andacht halten und über die Flüchtlingsarbeit informieren. „Wir sagen ganz klar: NEIN zu Gewalt an Frauen und Mädchen. Wir dürfen Gewalt nicht kleinschweigen!“ Die Beratungsstelle gibt den Frauen und Mädchen ein Stück Sicherheit – ein Stück davon möchten Alexandra Fastnacht und ihre Kollegen und Kolleginnen am Montag auch allen Kirchenbesuchenden mit auf den Weg geben. Die Andacht beginnt um 18.15 Uhr in der Christuskirche Wolfsburg, die Kirche ist ab 17 Uhr für Gespräche und Begegnung geöffnet.

 

Hintergrund
Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Unter dem Motto „Orange the city“ werden auf Initiative der Stadt Wolfsburg zahlreiche öffentliche Gebäude orange angestrahlt werden. Auch die Christuskirche und weitere Kirchen im Stadtgebiet beteiligen sich an der Beleuchtungsaktion. Superintendent Christian Berndt ist für die Stadt Wolfsburg Botschafter für „Orange the city“ am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Wolfsburg, 20. November 2019

 

... alle Pressemitteilungen lesen