Außergewöhnlich, humorvoll, nachdenklich, kreativ

Jonathan Böttcher
Jonathan Böttcher

„Luthers Themen – unsere Lieder“

Unter diesem Motto gibt der Liedermacher Jonathan Böttcher am kommenden Freitag, dem 29. September 2017, um 20:00 Uhr ein Konzert in der Christuskirche im Rahmen der laufenden Lutherausstellung mit Bildern von Otmar Alt.
Außergewöhnlich, humorvoll, nachdenklich, kreativ – und vor allem mit hinreißenden Melodien und Texten ist der Liederabend eine Veranstaltung, die sich aus der Fülle des Reformationsgedenkens wohltuend abhebt. In jedem Fall ein Abend, den keiner verpassen sollte!
Inhaltlich geht es um die Lebensthemen Martin Luthers wie Gewissen, Mündigkeit, Bildung, Widerstand, Frieden, Leben – vor und nach dem Tod, Kirche, Bibel, Fundamentalismus, Gerechtigkeit und Recht, Glaube … Allesamt Themen, die auch heute nichts an ihrer Aktualität verloren haben. Jonathan Böttcher verbindet an diesem Abend die Lebensthemen Martin Luthers mit unserer aktuellen Gegenwart.

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

"Dem Volk aufs Maul schauen" - die Ausstellung von Otmar Alt macht neugierig auf Luther und mehr

Plakat zur Ausstellung von Otmar Alt
Plakat zur Ausstellung von Otmar Alt

Vom 17. September bis 15. Oktober 2017 werden in der Christuskirche Bilder von Otmar Alt ausgestellt. 15 Bildpaare werden zu einzelnen Stationen aus Luthers Leben gezeigt. Die Ausstellung ist geöffnet von Dienstag bis Freitag jeweils 14:00 - 18:00 Uhr und Samstag bis Sonntag von 11:00 - 18:00 Uhr. Abweichende Öfnungszeiten nach Absprache.
Neben kleinen farbigen Werken stehen großformatige Bilder in schwarz-weiß. Ergänzt werden sie jeweils durch eine illustrierte Otmar Alt-Bibel und kurze erklärende Texte. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Während der Ausstellung sind zahlreiche Veranstaltungen geplant wie Konzerte, Theater- und Filmabende sowie außergewöhnliche Gottesdienste. Für Kinder wird ein Malwettberwerb "Kinder malen Luther" angeboten.

Im Flyer lesen Sie vorab mehr über die Ausstellung und den Künstler und erhalten einen Eindruck über alle Angebote und Veranstaltungen rund um die Ausstellung. Flyer zur Ausstellung

 

Webseite zur Ausstellung

Stellungnahme

Zurzeit erregt ein KV-Beschluss in Sachen Neuverpachtung einige Gemüter in der Kirchengemeinde Mörse. In der Presse sind Vorwürfe gegen Mitglieder des Kirchenvorstands und Mitarbeiter im Kirchenamt erhoben worden. Dazu ist folgendes festzustellen:

Die Fachdienste im Kirchenamt begleiten und beraten Entscheidungsprozesse der Kirchengemeinden vor Ort auf fachkundige Art und verrichten gewissenhaft eine hervorragende Arbeit. Die vor der Presse erhobenen Beschuldigungen entbehren jeder Grundlage.

Der Kirchenvorstand Mörse hat seinen Entschluss im Wissen um Verantwortung für ordnungsgemäße und rechtmäßige Verwaltung gefasst; der Kirchenkreisvorstand hat den Beschluss geprüft und die kirchenaufsichtliche Genehmigung erteilt.

An dieser Stelle sei allen gedankt, die sich für die Belange der Kirchengemeinden vor Ort in einem friedlichen Miteinander einsetzen. Kirchenvorstände erhalten Vertrauen und Mandat für verantwortliche Leitung und sollen ihr Amt auch in einem vertrauensvollen Umfeld wahrnehmen dürfen. Deswegen sei auch allen gedankt, die ihre Kirchenvorsteher mitunterstützen und mit ihnen konstruktiv zusammenarbeiten.

Pastor H. Kramer, stellv. Superintendent

 

Flut in Südasien Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden

Flutopfer waten durch die überschwemmte Landschaft. Foto Navesh Chitrakar (c) Diakonie Katastrophenhilfe.
Flutopfer waten durch die überschwemmte Landschaft. Foto Navesh Chitrakar (c) Diakonie Katastrophenhilfe.

Hannover, 07.09.2017. Die schweren Monsunregen in Südasien haben seit Anfang August zu massiven Überflutungen geführt. In Nepal, Indien und Bangladesch sind bislang mehr als 1.500 Menschen ums Leben gekommen. Insgesamt sind in den drei Ländern etwa 40 Millionen Menschen von der Flut betroffen, zehntausende Häuser wurden zerstört.
Die Diakonie Katastrophenhilfe ist mit langjährigen Partnerorganisationen, unter anderem über das weltweite kirchliche Netzwerk der ACT Alliance, in den betroffenen Ländern aktiv und leistet überlebenswichtige Soforthilfe. Die Menschen erhalten sauberes Trinkwasser, Nahrungsmittel und Hygieneartikel. Vorrangiges Ziel ist es, Menschenleben zu retten und die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. „Die jährliche Regenzeit ist von großer Bedeutung für die Landwirtschaft und damit für die Versorgung der Menschen. Doch in diesem Jahr sind die Regenfälle deutlich schwerer ausgefallen als üblich und vernichten die Ernten auf den Feldern. Die Lage ist dramatisch“, erklärt Michael Frischmuth, Kontinentalleiter Asien bei der Diakonie Katastrophenhilfe. „Die Diakonie Katastrophenhilfe stützt sich auf ein gewachsenes Netzwerk aus erfahrenen Partnerorganisationen und kann deshalb schnell bei den Menschen sein und ihnen helfen“, so Frischmuth weiter.  Bislang konnte die Diakonie Katastrophenhilfe für Soforthilfe in der Region etwa 400.000 Euro bereitstellen. Um die Hilfe auszuweiten, wird dringend um finanzielle Unterstützung gebeten.

Stichwort: „Fluthilfe Südasien“  Evangelische Bank IBAN: DE68520604100000502502 BIC: GENODEF1EK1  oder online unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Auch nach über 30 Jahren mehr als ein Thema...

Tschernobyl Ferienaktion 2017
Tschernobyl Ferienaktion 2017. Foto Frank Beust

Gesunde Luft und unverstrahlte Nahrung sollen helfen, dass weissrussische Mütter und Kinder ihr Immunsystem stärken.Lesen Sie mehr über die Tschernobyl-Aktion des Kirchenkreises.

Partnerschaftsbesuch aus Äthiopien

Bunte Gottesdienste - volle Kirchen
Bunte Gottesdienste - volle Kirchen

Vom 18.08.2017 bis einschließlich 28.08.2017 kommen sechs Delegierte im Rahmen unserer Partnerschaft mit der Süd-Zentral Synode Hosanna der Mekane Yesus Kirche in Äthiopien zu uns in den Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen zu Besuch.
Es ist noch gar nicht so lange her, da waren wir mit sechs Delegierten aus unserm Kirchenkreis in Äthiopien. Zehn Tage lang haben sich unsere Partner sehr um uns gekümmert und uns ihre beeindruckende kirchliche Arbeit gezeigt und uns in bewegende Gottesdienste mit hineingenommen. In vielen Gemeinden und in Gemeindebriefen haben wir davon ausführlich berichtet. Jetzt heißt es für den Gegenbesuch alles vorzubereiten. Der Vorbereitungskreis hat schon einen guten, noch groben Plan erarbeitet, damit unsere Gäste einen guten Einblick in unsere Kirchenkreisarbeit bekommen und unsere Art Gottesdienste zu feiern miterleben.
Ein Highlight wird natürlich im 500sten Jubiläumsjahr der Reformation durch Martin Luther ein Besuch in Wittenberg sein. Die Stadt zu sehen, wo Martin Luther gewirkt und seine 95 Thesen angeschlagen hat, wird für die Äthiopier etwas ganz Besonderes sein. Ein Problem für uns sind allerdings die hohen Kosten, die mit dem Besuch anfallen. Sicherlich gibt es Zuschüsse für Partnerschaftsgruppen von der Landeskirche Hannover,  dem Sprengel Lüneburg sowie das, was unser Kirchenkreis für die Partnerschaftsarbeit im Haushalt veranschlagt hat, doch damit sind die Kosten nicht abgedeckt. Von daher freuen wir uns sehr, wenn Sie unseren Partnerschaftsbesuch aus Äthiopien mit unterstützen könnten.
Pastor Peter Placke, Vorsitzender des Partnerschafts- und Missionsausschusses
Partnerschaftsarbeit: Verwendungszweck 2801-55223
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN    DE2026-9513-1100-2560-2004, BIC   NOLADE21GFW. Herzlichen Dank für jede Unterstützung!

 

Reformationssommer 2017

Der Sonntagsmaler malt Luther

Zu allen Luther-Filmen (mit Playlist) bitte oben über die Navigation zur Seite "Gottesdienst&mehr" wechseln.

Ev. gebärdensprachliche Seelsorge

Ev. Gehörlosenseelsorge
.

Lesen Sie hier mehr zu den Gottesdiensten und Angeboten für alle Menschen, die sich mit Gebärden unterhalten.

Menschen auf der Flucht

Flüchtlinge in einem Erstaufnahmezentrum im serbischen Presevo. Foto: DKH/Philantropy.
Flüchtlinge in einem Erstaufnahmezentrum im serbischen Presevo. Foto: DKH/Philantropy.

Vertriebene in der Ukraine, Flüchtlinge in Syrien, Ebola in Afrika - die Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden! Lesen Sie, wo Sie helfen können: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/hannovers
Spendenkonto
Konto 502 502
Evangelische Bank (EB)
BLZ: 520 604 10
IBAN: DE6852 0604 1000 0050 2502
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Flüchtlingshilfe weltweit

Unser Stellenportal

750 Mitarbeitende, mehr als 40 Geistliche, 32 Gemeinden - wir sind ein großer Arbeitgeber. Das Kirchenamt in Gifhorn informiert über alle aktuellen  Stellenangebote. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Weiter...

Stellvertr. Superintendent Pastor Helmut Kramer

Kontakt über Superintendentur

Tel.: 05361 89 333 80
Fax: 05361 89 333 81

An der Christuskirche 7
38440 Wolfsburg

Fehlt was?

Vermissen Sie bestimmte Infos auf dieser Webseite? Dann nehmen Sie bitte Kontakt auf!