Gottesdienst zum Weltfrauentag

Ein Gottesdienst am Sonntag, 1. März um 15 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche Wolfsburg erzählt in vier Spielszenen die entwürdigende Situation der Frauen in einer patriarchalen Kultur der Bibel um 1.400 vor Christus

Damals war die Familie/Sippe die Lebenswelt und der Schutzraum, aber auch in Person des männlichen Familienoberhauptes die Rechtssetzung.
Sechs Darsteller*innen spielen die tragische Geschichte über zwei Schwestern, die zu Rivalinnen um die Gunst und Liebe eines Mannes werden: Eine der Beiden ist dadurch beeinträchtigt, dass sie fast blind ist und normal keine Chance hat, einen Mann zu bekommen. Die andere bleibt über Jahre kinderlos. Verzweifelt überlassen Beide dem Ehemann auch noch ihre Magd, um durch Kinder ihre Ehe abzusichern.

Im Anschluss an den Gottesdienst laden die VeranstalterInnen zur gemeinsamen Kuchenbüfett ein.

Event single img Bildquelle:

Informationen zu den Ausführenden

Laban – Pastor Holger Erdwiens (Stadtmitte)
Jakob – Christian Streilein (Sülfeld)
Lea - Julia Verhoeven (Sülfeld)
Rahel – Silke Filipovic (Neuhaus)
Silpa, die Magd der Lea – Asmae Debbi (Detmerode)
Ruben, ältester Sohn – Jan Retzbach (Wettmershagen)
Musikalische Gestaltung des Gottesdienstes mit
Sologesang: Friederike Kannenberg (Mezzosopran)
Orgel: Christian Biskup, E-Piano: Christiane Seydell
Küster: Dirk Hellberg
Regie und Drehbuch auf bibl. Grundlage: Elke Wunsch

Wann

Veranstalter

Pastorin i.R. Elke Wunsch und Team