Foto: Uki_71/ pixabay.com

24 Gute Nachrichten

Fast alles ist in diesem Jahr anders - Advent und Weihnachten werden wir dennoch feiern. Und brauchen vielleicht mehr noch als in anderen Jahren die Lichter gegen alles Dunkel in der Welt und etwas Schönes, das unsere Seelen höher schwingen lässt.

Foto: Bhikku Amitha / pixabay.com

Dem lieben Gott ins Handwerk pfuschen?

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Sterbehilfe ist eine 180-Grad-Kehrtwende, sagt Klinikseelsorger Wolfram Bach. „Mich hat das überrascht.“ Das ausdrücklich zugestandene Recht auf Selbsttötung wird dabei nicht an Bedingungen gebunden, „da ist nicht von Alter, von Krankheit oder von Leiden die Rede“.

Foto: Jens Schulze / Evangelische Medienarbeit

Sterben ist ein großes Loslassen

Der Tod ist ein Tabuthema. „Wir müssen bereits im Leben miteinander darüber sprechen, wie wir sterben wollen“, sagt Hospizseelsorgerin Heidrun Schäfer. Denn Sterben ist nicht nur hochindividuell, sondern auch sehr intim. „Für mich ist der Tod eine zweite Geburt. In ein neues Leben bei Gott.“

Foto: Hans-Jürgen Thoms

Gott und das Leben feiern

Gottesdienste sind nach unserem Verständnis das Herzstück kirchlichen Lebens. Hier geschieht das, was die Kirche ausmacht. Denn Kirche ist dort, wo sich Menschen im Namen Jesu versammeln. Wir feiern regelmäßig Gottesdienst. Wollen Sie dabei sein?

Losung Donnerstag, 03. Dezember 2020

Ein jeder gebe, was er geben kann nach dem Segen, den dir der HERR, dein Gott, gegeben hat.

5. Mose 16,17

Aktuelles

Gotteswort am Wegesrand

Es muss nicht immer die ganz große Show sein. Manchmal ist es ein Satz eines Mitmenschen, manchmal eine Andacht.

... Andachten lesen

Kontakte