Getreidehalme im Wind

Getreidehalme im Wind

Herzogin Clara - Frauen der Reformationszeit

DSC_1108

Herzogin Clara lädt ein...

Eine überaus gelungene Veranstaltung fand am Sonntagabend im Gewölbekeller des Schlosses Fallersleben statt. Pastorin Ute Ravens von der Michaelis Kirchengemeinde Fallersleben, zusammen mit dem Kultur-und Denkmalverein unter der Ägide von Bürgermeisterin Baerbel Weist und Beate Ebeling, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wolfsburg hatten zu einem abwechslungsreichen Abend unter dem Motto: „Herzogin Clara lädt ein … Frauen der Reformationszeit“ gebeten.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gewölbekeller hörten die Besucher einen Vortag von Britta Lange-Geck von der TU Braunschweig zur Rolle der Frauen in der Reformationszeit. Interessante Informationen, wie z.B., dass das Klosterleben für Frauen durchaus auch seine guten Seiten, vor allem Eigenständigkeit bereithielt bis hin, dass die Reformation zwar das Priestertum aller Gläubigen propagierte und auch für die Freiheit eines jeden Christenmenschen eintrat, aber den Frauen die Festlegung auf das Ehefrau Dasein und vor allem das Muttersein für Jahrhunderte festschrieb.

Der Kultur- und Denkmalverein begeisterte mit Szenen aus dem Leben am Hofe von Herzogin Clara, in denen es auch um die Ausbreitung und Förderung des reformatorischen Gedankenguts ging. Höhepunkt war sicherlich das fiktive Gespräch von Elisabeth von Calenberg-Göttingen, gespielt von Renate Splisteser, Katharina von Bora, dargestellt von Irmgard Günther, Elisabeth Cruziger, hervorragend verkörpert von der erst 14jährigen Konfirmandin Charlotte Freund und Herzogin Clara, die von Baerbel Weist gespielt wurde. Herzogin Clara hatte diese drei bedeutenden Frauen der Reformationszeit in ihr Schloss eingeladen und im Gespräch tauschte man sich u.a. über die Rolle und die Aufgaben der Frauen aus, das Leben und die Verdienste der Anwesenden und die wichtigen Thesen der Reformation aus.

Der Michaelis Chor unter Leitung von Kantor Johannes Kruse und die Sopranistin Ariane Bagusat begeisterten und bereicherten durch ihre musikalischen Darbietungen die Veranstaltung. Zum Ausklang wurde zu zeitgemäßem Fingerfood: Schmalzbrote und überaus leckere Käseküchlein, zubereitet von der Michaelis KiTa und Luther Bier, gebraut im Brauhaus in Fallersleben gebeten. Die Gäste wurden von den Konfirmanden hervorragend bewirtet und so klang der Abend gemütlich mit Gesprächen aus.