Dankbarkeit ist friedensfördernd

Pressemitteilung 07. Mai 2020

Kirche verschickt Geburtstagsgrußkarten zum 8. Mai

Der Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen gratuliert allen Kirchenmitgliedern, die am 8. Mai ihren Geburtstag feiern. Damit schließt sich der Kirchenkreis einer landeskirchenweiten Aktion an und versendet dazu Geburtstagsgrußkarten. „Wir sind dankbar, dass wir heute so frei leben können. Wie gut es uns in Deutschland trotz aller aktuellen Herausforderungen geht, daran möchten wir nicht nur diejenigen erinnern, die 75 Jahre nach dem offiziellen Ende des Zweiten Weltkrieges ihren Geburtstag feiern“, sagt Christian Berndt, Superintendent des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen.

Frieden und Wohlergehen seien nicht nur schützenswert, sondern ebenso verletzlich wie ein Schmetterling, im Großen wie im Kleinen, so der leitende Theologe. Das lehrten nicht nur die politischen Strömungen in Deutschland, die in den vergangenen Jahren zutage gekommen seien. „Auch die aktuelle Pandemie-Situation führt uns deutlich vor Augen, dass Frieden bei jeder Einzelnen und jedem Einzelnen selbst beginnt. Dankbarkeit und eine gewisse Portion Demut sollten unsere Gedanken und Handlungen begleiten und beeinflussen, um dieses hohe Gut nicht zu gefährden. Frieden war nie selbstverständlich, es ist an uns, ihn zu erhalten und zu erneuern.“

Superintendent Berndt begrüßt die aktuellen Diskussionen zur Einführung eines Gedenktages anlässlich des 8. Mai. „Alles, was nicht bewusst erinnert und reflektiert wird, verblasst. Wir sollten diesen Tag nutzen als Friedensboten – heute wie auch in Zukunft.“

Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises / F. Josuweit

Öffentlichkeitsarbeit

Frauke Josuweit
Tel.: 0 151 151 060 70