Kirche muss ein sicherer Ort sein

Pressemitteilung 05. Juli 2021

Sexualisierte Gewalt: Kirchenkreissynode stellt sich Verantwortung für Vergangenheit und Zukunft

Die Synode des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen hat sich in ihrer Sitzung am 30. Juni der Erklärung Ralf Meisters zu Vorkommnissen sexualisierter Gewalt in der Evangelischen Kirche angeschlossen. Der Bischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hatte auf der Juni-Tagung der Landessynode Betroffene sexualisierter Gewalt öffentlich um Entschuldigung für erlittene Verletzungen gebeten und hierfür die Verantwortung übernommen. „Ich finde das mutig und richtig vom Landesbischof!“, sagt Christian Berndt, Superintendent des Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen. Man dürfe sich nichts vormachen, führte Berndt aus. „Nicht nur die katholische Kirche hat hier etwas aufzuarbeiten, es gibt auch Fälle in unserer Kirche, sogar in unserem Kirchenkreis.“ In der Vergangenheit sei über Jahre und Jahrzehnte weggeschaut worden, auch von Leitungsverantwortlichen in der Kirche.

Eine öffentliche Entschuldigung sei kein Alltagsgeschäft, erinnerte der Superintendent das Kirchenkreisparlament. „Margot Käßmann hat es vor 12 Jahren auch getan.“ Die damalige Landesbischöfin hatte sich für die Misshandlung von Kindern und Jugendlichen in Heimen der evangelischen Kirche insbesondere in der Nachkriegszeit entschuldigt. Er freue sich, wenn die Synode seiner Anregung folge und die Erklärung des Landesbischofes per Beschluss nachdrücklich begrüße und sich damit verpflichte, Verantwortung zu übernehmen. „Ich wünsche mir, dass wir uns im Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen nach Kräften für Prävention, Intervention, Hilfe und Aufarbeitung einsetzen“, stellte Christian Berndt klar.

Mit großer Mehrheit schloss sich die Kirchenkreissynode dem Vorschlag ihres Superintendenten an. „Wir haben damit eine gute und sehr wichtige Entscheidung getroffen. Und das nicht nur, weil wir als Kirchenkreis selbst unmittelbar betroffen sind mit Vorkommnissen aus den 1970er und 1980er Jahren“, bedankte sich Elisabeth Schulze als Vorsitzende der Synode für das Votum des Kirchenkreisparlamentes.

... alle Pressemitteilungen

Öffentlichkeitsarbeit

Frauke Josuweit
An der Christuskirche 7
38840 Wolfsburg
Tel.: 0 151 151 060 70