Höchste kirchliche Auszeichnung für zwei Wolfsburger

Pressemitteilung 01. Oktober 2021

50 Jahre Ehrenamt: Paolo Brullo und Bernd Steinke geehrt

Das silberne Facettenkreuz der Evangelisch-lutherischen Landeskirche wurde gestern zwei verdienstreichen Wolfsburgern für je ein halbes Jahrhundert ehrenamtlichen Engagements verliehen. „Wie schön, dass es euch gibt, die ihr euch für die Nächsten und für Gott engagiert“, bedankte sich Superintendent Christian Berndt bei Paolo Brullo und Bernd Steinke. Brullo und Steinke sind seit 1971 ehrenamtlich im Bereich der evangelischen Kirche in Wolfsburg tätig.

„Paolo Brullo ist eine Institution in Wolfsburg“, sagte Berndt. Wer Hilfe im Umgang mit Behörden, beim Ausfüllen von Formularen und anderem benötige und lieber alles in Italienisch bespreche, wende sich an Paolo Brullo. „Seit 50 Jahren macht er unsere Sozialarbeit in italienischer Sprache – jeden Tag und ohne Gehaltscheck. Er ist unser Vorbild für das Dreifachgebot der Liebe.“ Brullo war über drei Jahrzehnte VW-Mitarbeiter. „Dein Glauben hat Dir die Kraft für diese große Aufgabe gegeben, italienischen Menschen bei alltäglichen Dingen zu helfen“, bedankte sich Daniela Cavallo, VW-Betriebsratsvorsitzende, in einem Videogrußwort. Brullos Arbeit sei ein herausragender Beitrag zur Integration. „Ich brauche keine Ehrung“, bedankte sich Paolo Brullo. „Aber Sie müssen eines wissen: Wenn ich heute Abend nach Hause komme, weiß ich, dass ich meinen Auftrag erfüllt habe.“

„Bernd Steinke hat die Jugendarbeit in der legendären Wolfsburger Arche mit aufgebaut. Die Arbeit im Kirchenvorstand ist er nie wieder losgeworden, er ist mit unserer Kirche länger verheiratet als mit seiner Frau“, sagte Superintendent Berndt zum Engagement Steinkes in der evangelischen Kirche in Wolfsburg. Steinke beschäftige die Zukunft der Kirche, er wolle die Botschaft der Kirche wieder deutlicher machen. „Solange sich Menschen so einsetzen und ihren Glauben leben, brauchen wir uns um die Zukunft unserer Kirche keine Sorgen machen.“ Auch der ehemalige Regionalbischof des Sprengels Lüneburg, Dieter Rathing, bedankte sich mit einem Videogruß bei Steinke. „Anders als viele andere hören Sie den Worten anderer zunächst einmal zu, schenken Ihnen Gehör. Dann erst sprechen Sie und Ihre Worte haben damit besonderes Gewicht.“ Für andere da zu sein und so den Glauben zu leben, verbinde ihn mit Paolo Brullo, bedankte sich Bernd Steinke für die Auszeichnung mit dem silbernen Facettenkreuz. „Ich habe hier meine Heimat gefunden, das ist meine zweite Familie. Ich kann andere nur ermutigen, sich ebenfalls zu engagieren.“

Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen / Öffentlichkeitsarbeit

... alle Pressemitteilungen

Hintergrund

Bernd Steinke war zunächst in der Jugend- und Konfirmanden- und Kindergottesdienstarbeit aktiv. Seit 1982 ist Bernd Steinke Kirchenvorsteher in Wolfsburg und engagiert sich seit vielen Jahren im Finanz- und Stellenplanungsausschuss des Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen. Mehr über Bernd Steinke erfahren Sie >>> hier.

Paolo Brullo lebt seit 56 Jahren in Wolfsburg. Seit 1971 ist er ehrenamtlich für die evangelische Kirche tätig – als Anwalt seiner Landsleute seit nunmehr einem halben Jahrhundert. Mehr über Paolo Brullo erfahren Sie >>> hier.

Das Facettenkreuz in Silber der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers wird seit 2018 durch Leitende Geistliche ausschließlich an Ehrenamtliche mit langjährigem, besonders verdienstvollem Engagement verliehen. Es ist eine wertschätzende, außergewöhnliche Auszeichnung.

Öffentlichkeitsarbeit

Frauke Josuweit
An der Christuskirche 7
38840 Wolfsburg
Tel.: 0 151 151 060 70