Getreidehalme im Wind

Getreidehalme im Wind

Landessynode hat Arbeit begonnen

22. Februar 2020
Foto: Hendrik Wolf-Doettinchem
Foto: Hendrik Wolf-Doettinchem

Synodale sind jünger und weiblicher

Die neu gewählte Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, zu der auch Superintendent Christian Berndt gehört, hat ihre konstituierende Tagung abgehalten. 80 Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 48,3 Jahren hat die Synode. Sie ist damit nicht nur jünger – in der vorherigen Synode lag das Durchschnittsalter bei 53 Jahren –, sie ist auch weiblicher als die vorherige. 42 Frauen und 38 Männer werden in den kommenden sechs Jahren im Kirchenparlament tätig sein.

Verabschiedet hat die Synode den mit 86 Jahren bisher ältestenen Synodalen: den früheren Landesbischof und Abt des Klosters Loccum Horst Hirschler. In unterschiedlichen Funktionen war fast 50 Jahre der Landessynode eng verbunden. Er sei ein begeisterter Synodenteilnehmer gewesen und habe die Arbeit dort immer sehr genossen, sagte Hirschler in seinen Abschiedsworten vor der Synode.Die synodalen verschiedeten den 86-Jährigen mit lang anhaltendem Applaus.

Horst Hirschler hatte im Januar seinen Rücktritt als Abt des Klosters Loccum angekündigt. Am 9. Mai wird Landesbischof Ralf Meister als neuer Abt zu Loccum eingeführt. Mit dem Ausscheiden Hirschlers aus der Landessynode endet auch die Tradition, dass der Abt zu Loccum automatisch Mitglied der Landessynode ist.

... mehr über die Landessynode erfahren

... alle Nachrichten