Höchste Zeit

19. Dezember 2020

Egal, wie frühzeitig ich angefangen habe, am Ende wird es doch immer eng. Ich könnte schon im Sommer einen Plan gemacht haben, und trotzdem ist kurz vor Weihnachten Hektik angesagt. Ich bin seit jeher einer von denen, die noch am Heiligabend letzte Geschenke besorgen. Außer in diesem Jahr natürlich.

Wenn wir sagen, dass es »höchste Zeit« ist, meinen wir in der Regel etwas ganz Dringendes. Etwas, das keinen Aufschub duldet, das am besten jetzt gleich passieren soll. Oft ist die »höchste Zeit« mahnend gemeint, und für manch einen hat sie sogar etwas Bedrohliches: Jetzt gibt es keinen Ausweg und keine Ausflucht mehr.

Unter Gottesdienstfreaks werden die letzten sieben Tage vor Weihnachten als »Hoher Advent« bezeichnet. Sieben Tage, in denen immer klarer wird: Er kommt, er ist nicht mehr aufzuhalten. Es ist höchste Zeit. Aber nicht so, dass sich irgendjemand bedroht fühlen müsste. Es ist einfach an der Zeit.

Eigentlich ein schöner Gedanke: Weihnachten kommt ohne Druck, ohne Hektik, ohne Pläne, die sowieso nicht einzuhalten sind. Sondern einfach so, ganz selbstverständlich und ganz von allein. Ein besseres Geschenk kann man wohl nicht finden. Ich müsste es nur geschehen lassen.

Karsten Heitkamp ist Pastor in Groß Oesingen & Steinhorst

Alle AnsprechpartnerInnen in unseren Gemeinden finden Sie hier.

... alle Andachten

Karsten Heitkamp
Pastor Karsten Heitkamp
Dorfstr. 18
29393 Groß Oesingen
Tel.: 05838 232